Zentrale Heizung und Warmwassererwärmung

Behaglich geheizte Räume und warmes Wasser sind unverzichtbar für modernen Wohnkomfort. Moderne Heizungstechnik braucht bis zu 40% weniger Brennstoff. Dadurch werden die Kosten für Brennstoffe erheblich reduziert und gleichzeitig steigt der Heizkomfort.

Moderne, hoch effiziente Brennwertkessel nutzen auch die Abwärme im Abgas aus und benötigen rund 10% weniger Brennstoff als Niedertemperaturtechnik.

In Kombination mit regenerativen Energieträgern lassen sich weitere Kosten sparen.

Sonnenenergie steht in unseren Breiten ausreichend zur Verfügung, um sie zur Wärmegewinnung (Solarthermie) zu nutzen.

Solarthermische Anlagen werden meistens zur Trinkwassererwärmung eingesetzt. Dabei wandeln die Kollektoren auf dem Dach die Solarstrahlung in nutzbare Wärme um, die von einem Wärmeträger aufgenommen und in einen Warmwasserspeicher transportiert wird. An sonnigen Tagen kann der Warmwasserbedarf auf diese Weise nahezu vollständig gedeckt werden und der Kessel bleibt ausgeschaltet. Auch an trüben Tagen kann das Wasser zumindest vorgewärmt werden.

Zusätzlich zur Warmwasserbereitung können Solaranlagen in der Übergangszeit und an sonnigen Tagen auch die Beheizung der Wohnräume unterstützen. Dadurch wird Brennstoff gespart und die laufenden Heizkosten werden gesenkt.

Hinweis: Die Inhalte auf den Internetseiten der Schlegel Bauträger GmbH sind für alle Versionen der verschiedenen Browser zugänglich. Dieser Browser scheint die grundlegenden Web Standards nicht zu unterstützen, das heisst es werden nicht alle Gestaltungselemente auf dieser Seite angezeigt. Wir unterstützen die Mission der Web Standard Project Campaign und bestärken die Nutzer ihre Browser upzugraden.